Fairtrade

Interessante Links

https://www.felix-reisen-fuer-den-fairen-handel.de/

https://www.oekom.de/nc/buecher/gesamtprogramm/buch/von-wachstum-und-werten.de

Dritte Auszeichnung zur Fairtrade-Gemeinde Seeshaupt

Fünf Jahre ist es her, dass ein kleiner Kreis von v.a. Seeshaupterinnen im Rahmen der Dorfentwicklung die Initiative ergriff, sich in unserem Ort für den fairen Handel aber auch für die Stärkung des regionalen Handels einzusetzen. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 10. November wurde vor allem Sonja Seyfried, der bisherigen Steuerungsgruppenleiterin, ein besonderer Dank für Ihr unermüdliches Engagement ausgesprochen. Dankbar ist das Fairtrade-Team auch ihrem, im vergangenen Juli verstorbenen Mann, Max Hadersbeck, der Ihre Aktivitäten und Veranstaltungen stets tatkräftig im Hintergrund oder auch mit seinen Gstanzln auf der Bühne unterstützt und bereichert hat. Die Leitung der Fairtrade-Steuerungsgruppe haben inzwischen Petra Eberle und Maj Kielgas-Weiss übernommen, die auch das neu ins Leben gerufene Referat „öko und fair“ der Gemeinde bekleiden.

Viele Veranstaltungen zum Thema „Fairer Handel“ haben in den letzten Jahren stattgefunden und v.a. in Schule und Kindergarten ist es zum festen Bestandteil geworden, sich darüber Gedanken zu machen. Für dieses Engagement hat die Gemeinde nun zum dritten Mal die Auszeichnung „Fairtrade Gemeinde“ erhalten. Die Urkunde wurde dem Bürgermeister in diesem Jahr von der Eine-Welt-Promotorin Annika Waymann überreicht, die dafür eigens mit dem öffentlichen Nahverkehr aus Herrsching angereist ist. Zum Ausdruck kam bei der Feierlichkeit, wie wertvoll es in der heutigen Zeit ist, dass bereits unsere Kinder mit einem neuen Verständnis für ihre Zukunft, die Umwelt und ihre Mitmenschen groß werden. Gleichzeitig soll aber das Bewusstsein für globale Zusammenhänge und soziale Fairness sowie der Umweltschutz auch in kommunalen Entscheidungen noch weiter in den Fokus rücken, z.B. bei der kommunalen Beschaffung. Denn Armut in der Welt und Klimakrise lassen sich nur überwinden, wenn jeder einzelne und auch jede Gemeinde als kleinste staatliche Einheit einen Beitrag dazu leistet. Dies möchte das Seeshaupter Fairtrade-Team weiterhin tatkräftig unterstützen.


Seeshaupt bleibt Fairtrade-Gemeinde – Auszeichnungsfeier 19.10.2018

  • Die Gemeinde erfüllt die Kriterien für eine weitere Auszeichnung
  • Die Steuerungsgruppe Fairtrade Seeshaupt hat alle Aktionen dokumentiert
  • Seeshaupt wird durch TransFair als Fairtrade-Gemeinde bestätigt
  • Auszeichnungsfeier am Freitag, 19. Oktober 2018, um 17 Uhr (Gemeindesaal)

Fairer Handel in Seeshaupt – Die Gemeinde feiert die Übergabe der Ernennungsurkunde im Oktober 2016

Nach Gauting und Herrsching kann sich im Fünfseenland auch Seeshaupt als Fairtrade-Gemeinde bezeichnen. Es ist die erste Gemeinde am Starnberger See, die sich erklärtermaßen an die Vorgaben hält, die 101. in Bayern und die 439. in Deutschland.

In die Wege geleitet hat das eine Arbeitsgruppe der Initiative Dorfentwicklung, die sich bei der ersten Bürgerwerkstatt im April 2015 unter der Überschrift „Kultur und Brauchtum“ zusammengefunden hatte. Mit Sonja Seyfried als Sprecherin wurden die Hürden, die der Verein Transfair in Köln für die Vergabe des Titels aufgestellt hat, rasch genommen. Der Gemeinderat fasste einen Beschluss, der Antrag wurde gestellt, im Rathaus wird seither fair gehandelter Kaffee und Orangensaft getrunken, und die Mindestanforderung von zwei Geschäften und einem gastronomischen Betrieb mit entsprechendem Angebot übertrifft Seeshaupt locker.

Vor vollem Haus im Gemeindesaal überreichte die Abgesandte des Vereins Transfair, Hannah Rüther, Bürgermeister Michael Bernwieser, die Ernennungsurkunde. In seinem Grußwort erinnerte Bernwieser daran, dass es beim fairen Handel nicht nur um Produkte wie Kakao oder Kaffee aus fernen Ländern, sondern auch um die Sicherung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft vor der Haustür gehe.

Das thematisierten die Grundschüler in einem kleinen Theaterstück: Der Einkauf mit dem Korb statt mit der Plastiktüte, die Kartoffeln nicht aus Ägypten, sondern vom Bauern nebenan, und die Milch nicht aus der Großmolkerei sondern von der Erzeugergemeinschaft „Unser Land“. Mehr als eine Stunde hatten die Kinder auf der Bühne ausgeharrt, während die Offiziellen redeten, dann endlich hatten sie alle ihren Auftritt. Sie sangen „We are the world“ von Michael Jackson, die letzte Zeile allerdings umgedichtet: „Wir sind aus Seeshaupt, wir benutzen Fairtrade“. In zwei Jahren überprüft der Verein, ob das immer noch stimmt und ob Seeshaupt den Titel weiter führen darf.

Quelle: Süddeutsche Zeitung, Montag, den 24. Oktober 2016, Seite 7, Kia Ahrndsen, Seeshaupt

Projektsteckbrief-Fairtrade-2015

PG Fairtrade – Protokoll – 2017-05-08

PG Fairtrade – Protokoll – 2017-04-03

PG Fairtrade – Protokoll – 2017-02-14

PG Fairtrade – Protokoll – 2016-05-12

Informationsveranstaltung mit Podiumsgespraech am 19.04.2016

PG Fairtrade – Protokoll – 2015-12-17

GR Antrag Fairtrade 2015-06-18

PG Fairtrade – Protokoll 16.07.2015

PG Fairtrade – Protokoll – 2015-06-16