RADtour klimaWANDEL

Liebe Radler*innen,

wir laden ein mit dem Rad zum Bergrutsch bei Grafenaschau zu fahren. Die Tour führt auf vertrauten Wegen nach Murnau (Stadtbummel und Verpflegungspause), durchs Murnauer Moos nach Grafenaschau. Dort treffen wir die Radler des ADFC-Tutzing. Im benachbarten Schwaigen rutschte vor fünf bis vier Jahren ein gigantischer Hang aus heiterem Himmel (bzw. nach langem Regen) auf einer Fläche von 60 ha talwärts. Dieses Phänomen, seine Ursachen und Wirkungen erklärt uns die Geologin Dr. Ninon Ballerstädt aus Tutzing.

Weiter geht die Reise durch die Eiszeitlandschaft entlang des Köchels nach Ohlstadt. Von Großweil kann die bisherige Strecke von 53 km durch weitere sieben Kilometer nach Kochel zum Bahnhof und Rückreise mit der Kochelseebahn abgekürzt werden.

Wer noch Schwung hat, fährt über Sindelsdorf, Antdorf und Lauterbach zurück nach Seeshaupt (Gesamt 77 km, 680 m bergauf und bergab, Fahrzeit 5,5 Stunden).

Samstag 19. September 2020
Abfahrt 10 Uhr am Bürgerplatzl Seeshaupt, Hauptstraße 4
Rückkunft gegen 18 Uhr
Anmeldung bei Norbert Hornauer, 08801 915486 n.hornauer@gmx.de

Aufgspuit in Seeshaupt – Abgesagt

Liebe Teilnehmer von »Aufgspuit in Seeshaupt«,

nach einem aktuellen Gespräch mit dem Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Penzberg, dem Bürgermeister Fritz Egold und Herrn Wehner von der Gemeindeverwaltung kamen wir zu dem Schluss, die Veranstaltung »Aufgspuit in Seeshaupt« am 12.09.2020 leider absagen zu müssen.

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und der möglichen Infektionsgefahr wurde und trotz des coronatauglichen Konzepts für diesen Tag von einem Stattfinden der Veranstaltungen abgeraten. Zudem wäre die neue Auflage von mindestens zwei Securitypersonen pro Veranstaltungsort finanziell nicht darstellbar.

Ich möchte mich im Namen vom Projektteam und der Gemeinde für die Begeisterung und das Engagement für das Dorfevent bedanken und hoffe dass keinem bisher große Unkosten entstanden sind.

Möglicherweise kann das Dorffestival an einem anderen Termin nachgeholt werden.

Ich verbleibe mit besten Grüßen und bleiben Sie Gesund.

Mario Drechsler

»SEESHAUPT-ER-LEBEN 2020« wird für dieses Jahr abgesagt, aber wir arbeiten an einer Alternative!

In Abstimmung mit der Gemeinde, haben wir entschieden, dass wir »SEESHAUPT-ER-LEBEN 2020« absagen müssen.

Aus aktueller Sicht gehen wir davon aus, dass wir auch noch im September mit größeren Einschränkungen rechnen müssen und insbesondere Veranstaltungen in geschlossenen Räumen nur unter zu strengen Auflagen durchgeführt werden könnten und mögliche Besucher auch deshalb von einem Besuch Abstand nehmen würden. 

Nun haben wir uns zusammen mit unserem Bürgermeister Fritz Egold eine Alternative überlegt. Unter dem Motto „Kultur + Genuss“ wollen wir am 12. September eine Veranstaltung organisieren, wo an ausgesuchten Plätzen in Seeshaupt, Magnetsried und Jenhausen, im Wesentlichen unter freiem Himmel, unterschiedlichste kulturelle Events angeboten werden und auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen soll. 

In ersten Gesprächen zeigt sich, dass daran großes Interesse besteht und wir sind sicher, dass wir in den verbleibenden Wochen ein vielfältiges, Corona-taugliches Programm auf die Beine stellen können. 

Um die Veranstaltung zu finanzieren, wollen wir von den Besuchern einen einmaligen kleinen Eintritt verlangen.  

Wenn Sie sich in diese Veranstaltung einbringen wollen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir suchen insbesondere noch „kulturelle Beiträge“, wie Gitarrenspieler, Gstanzl- und andere Sänger, Jazz-, Reggae-, Pop-, Punk- und andere Bands, Jongleure oder Zauberer … und auch „kulinarisch“ können sich beispielsweise Vereine gerne noch einbringen!

Wir sind zuversichtlich, dass wir uns allen damit einen schönen Tag in unserer Gemeinde bieten können und freuen uns. 

Mit sonnigen Grüßen

Projektgruppe SEESHAUPT-ER-LEBEN
Zukunft Seeshaupt – Dorfentwicklung

Abstand = Sicherheit

1,5 Meter Abstand halten ist neuerdings wegen der Corona-Pandemie das Gebot der Stunde. Im Straßenverkehr galt diese Empfehlung schon lange. Und seit Dienstag, 28. April 2020 ist diese Regel greifbares Gesetz und erhöht die gefühlte und tatsächliche Sicherheit für Radfahrer im Verkehr.

Was sich sonst noch so alles in der Straßenverkehrsordnung zu diesem Stichtag getan hat, hier zum Runterladen und selber Basteln:

Jetzt geht was! Lieferservice.

Dorfentwicklung Seeshaupt und Seeshaupter Einzelhändler
entwickeln eine gemeinsame Lieferplattform

In der „Dorfentwicklung Seeshaupt“ (www.zukunft-seeshaupt.de) haben sich im Lauf der letzten Jahre interessierte Bürger zu verschiedenen Themen gefunden und die unterschiedlichsten Projekte, häufig in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, vorangetrieben.

So wurde beispielsweise ein Bürgerplatzl mitten im Dorf gestaltet, die Fairtrade-Gruppe Seeshaupt hat sich daraus entwickelt, die Aktion Seeshaupt-Er-Leben wurde ins Leben gerufen, die Entwicklung einer zeitgemäßen Dorfbeschilderung begleitet oder am gemeindlichen Dorfentwicklungskonzept mitgewirkt.

Seit einigen Jahren versucht die Projektgruppe „Nahversorgung“ unter der Federführung von Jörg Schmitz, unter den Einzelhändlern und Gastronomen eine engere Vernetzung und die Bündelung gemeinsamer Interessen zu erreichen, bis vor kurzem mit wenig Erfolg. Die Prozesse waren immer langwierig, schwierig und verliefen dann im Sande.

Getriggert durch die aktuelle Situation, sind nun eine Vielzahl von Einzelhändlern (derzeit im Wesentlichen aus dem Lebensmittelbereich) bereit und interessiert, sich an einem gemeinsamen Lieferservice zu beteiligen.

Innerhalb einer Woche hat eine Projektgruppe der Dorfentwicklung das Konzept erarbeitet, Bestellformulare mit Produkten von 15 ortsansässigen Lieferanten zusammengestellt und unter www.seeshaupt.net eine ansprechende Webplattform umgesetzt.

Seit dem vergangenen Wochenende können nun die Seeshaupter, Bernrieder, Iffelforder, St. Heinricher, Ambacher, Penzberger und Tutzinger Bürger bei den einzelnen Seeshaupter Händlern aus einem reichhaltigen Angebot wählen und bestellen. In Seeshaupt wird an jedem nächsten Werktag geliefert und in den anderen Orten zweimal pro Woche. Und das Beste: die Kunden bezahlen nur EINE Lieferpauschale für die Bestellung bei MEHREREN Händlern.

Mit dieser Plattform bieten wir den beteiligten Händlern eine Möglichkeit, ihre kleinen Geschäfte aufrecht zu erhalten und über eine gemeinschaftliche Aktivität, die Grundlage für eine bessere Vernetzung auch für die Zukunft zu legen.

Und unseren Bürgern aus Seeshaupt und den umliegenden Orten bieten wir damit ein sicheres, kontaktarmes, entspanntes und hochwertiges Einkaufserlebnis.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.seeshaupt.net.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Mit herzlichen Grüßen

Jörg Schmitz, Projektgruppe Nahversorgung, 08801-913 572

Matthias Fladner, Leitung Dorfentwicklung Seeshaupt, 08801-914 865

STADTRADELN: Seeshaupt gewinnt 1. Platz der Neueinsteiger

München | Am 4. November 2019 fand im Verkehrszentrum des Deutschen Museums die bayernweite Abschlussveranstaltung STADTRADELN 2019 der AGFK Bayern (Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen) und des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr statt. In der Kategorie Bester Newcomer mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn erradelte sich Seeshaupt den 1. Platz.

Voller Stolz blickten sie auf die mehr als einmalige Erdumrundung. „Sieger sind wir dabei alle, haben wir doch uns, dem Nachbarn, der Umwelt, der Gemeinde, der Gemeinschaft, unserem Ego, … einen Dienst erwiesen,“ so Norbert Hornauer, von Seeshaupt mobil, der die Aktion koordinierte.

Und auch 2020 sind die Seeshaupter wieder mit von der Partie. Dann geht es nicht mehr nur um schneller, höher, weiter, sondern die menschenfreundliche Fortbewegung im Dorf rückt in den Mittelpunkt. Treffpunkt ist immer am zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr im Bürgerzentrum hinter Cafe Sainerzeit in der Hauptstraße.