Jetzt geht was! Lieferservice.

Dorfentwicklung Seeshaupt und Seeshaupter Einzelhändler
entwickeln eine gemeinsame Lieferplattform

In der „Dorfentwicklung Seeshaupt“ (www.zukunft-seeshaupt.de) haben sich im Lauf der letzten Jahre interessierte Bürger zu verschiedenen Themen gefunden und die unterschiedlichsten Projekte, häufig in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, vorangetrieben.

So wurde beispielsweise ein Bürgerplatzl mitten im Dorf gestaltet, die Fairtrade-Gruppe Seeshaupt hat sich daraus entwickelt, die Aktion Seeshaupt-Er-Leben wurde ins Leben gerufen, die Entwicklung einer zeitgemäßen Dorfbeschilderung begleitet oder am gemeindlichen Dorfentwicklungskonzept mitgewirkt.

Seit einigen Jahren versucht die Projektgruppe „Nahversorgung“ unter der Federführung von Jörg Schmitz, unter den Einzelhändlern und Gastronomen eine engere Vernetzung und die Bündelung gemeinsamer Interessen zu erreichen, bis vor kurzem mit wenig Erfolg. Die Prozesse waren immer langwierig, schwierig und verliefen dann im Sande.

Getriggert durch die aktuelle Situation, sind nun eine Vielzahl von Einzelhändlern (derzeit im Wesentlichen aus dem Lebensmittelbereich) bereit und interessiert, sich an einem gemeinsamen Lieferservice zu beteiligen.

Innerhalb einer Woche hat eine Projektgruppe der Dorfentwicklung das Konzept erarbeitet, Bestellformulare mit Produkten von 15 ortsansässigen Lieferanten zusammengestellt und unter www.seeshaupt.net eine ansprechende Webplattform umgesetzt.

Seit dem vergangenen Wochenende können nun die Seeshaupter, Bernrieder, Iffelforder, St. Heinricher, Ambacher, Penzberger und Tutzinger Bürger bei den einzelnen Seeshaupter Händlern aus einem reichhaltigen Angebot wählen und bestellen. In Seeshaupt wird an jedem nächsten Werktag geliefert und in den anderen Orten zweimal pro Woche. Und das Beste: die Kunden bezahlen nur EINE Lieferpauschale für die Bestellung bei MEHREREN Händlern.

Mit dieser Plattform bieten wir den beteiligten Händlern eine Möglichkeit, ihre kleinen Geschäfte aufrecht zu erhalten und über eine gemeinschaftliche Aktivität, die Grundlage für eine bessere Vernetzung auch für die Zukunft zu legen.

Und unseren Bürgern aus Seeshaupt und den umliegenden Orten bieten wir damit ein sicheres, kontaktarmes, entspanntes und hochwertiges Einkaufserlebnis.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.seeshaupt.net.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Mit herzlichen Grüßen

Jörg Schmitz, Projektgruppe Nahversorgung, 08801-913 572

Matthias Fladner, Leitung Dorfentwicklung Seeshaupt, 08801-914 865

Dorfentwicklungskonzept Seeshaupt, Magnetsried, Jenhausen verabschiedet

Am 12. November 2019 hat der Seeshaupter Gemeinderat das Dorfentwicklungskonzept einstimmig verabschiedet. Das ist der wichtigste Meilenstein der letzten Jahre, für eine tragfähige und zielorientierte Weiterentwicklung von Seeshaupt.

Das Dorfentwicklungskonzept wurde unter wesentlicher Beteiligung des Gemeinderates und unter Mitwirkung der Seeshaupter Bürger durch das Büro PLANKREIS erstellt. Es ist mit dem Leitbild der Gemeinde Seeshaupt (beschlossen in der Gemeinderatssitzung am 21. April 2015) abgestimmt, baut im Ergebnis darauf auf und ist künftig als wichtige Entscheidungsgrundlage für die Arbeit im Gemeinderat und in der Verwaltung zu nutzen.

Für das Amt für Ländliche Entwicklung ist das Dorfentwicklungskonzept die Grundlage für künftige Förderungen im Rahmen der Dorferneuerung; Maßnahmen und Projekte sind zuwendungsfähig, wenn sie mit dem Dorfentwicklungskonzept im Einklang stehen.

Statt den „Nachrichten aus der Dorfentwicklung Juli 2019“ ist ab sofort der neue „Ortsplan Seeshaupt“ verfügbar

Statt den „Nachrichten aus der Dorfentwicklung“ liegt der zweiten Ausgabe 2019 der Dorfzeitung der neue Ortsplan für Seeshaupt bei. Herzlichen Dank für die vielen inhaltlichen Anregungen, die den Ausschuss nach der Veröffentlichung des ersten Entwurfs im Frühjahr 2018 erreicht haben.

Der Ausschuss „Erscheinungsbild Seeshaupt“ bestehend aus den drei Bürgermeistern, drei weiteren Gemeinderäten und einer Projektgruppe der Dorfentwickler, liefert damit ein erstes Produkt im neuen Design. Insbesondere stellte sich die Frage, was denn der neue Plan „leisten“ muss. So hat der Ausschuss entschieden, dass der Plan unseren Gästen und Besuchern im Wesentlichen Orientierung bietet, auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten aufmerksam macht, alle Serviceeinrichtungen aufzeigt und den Weg zum gastronomischen Angebot und zu Hotels weist und das natürlich bezogen auf die gesamte Gemeinde! Im Zeitalter von Navis und Smartphones wurde jedoch darauf verzichtet, jede einzelne Straße zu nennen und in Zeiten stetigen Wandels jedes Geschäft und jedes Gewerbe aufzuzeigen.

Es ist daran gedacht, den Faltplan in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren. Deshalb können Sie auf Fehler, Änderungen und Verbesserungsmöglichkeiten hinweisen. Senden Sie dazu am besten eine Email an lageplan@seeshaupt.de.

Ab sofort erhalten Sie den Ortplan auch im Rathaus sowie in der Gäste-Information im Café SainerZeit.

Fortbildung für Ehrenamtliche

Das LRA Weilheim-Schongau bietet auch 2019 wieder Fortbildungen für Ehrenamtliche an. Anbei finden Sie die entsprechenden Informationen und ein Anmeldeformular.

14. Februar 2019: Aktuelles aus der Vereinspraxis (Datenschutz, Satzung)

23. Mai 2019: Projekte planen und erfolgreich umsetzen

5. November 2019: Junge Menschen im Verein aktiv einbinden

2019 Flyer – Fortbildung fuer Ehrenamtliche

2019 Fortbildung fuer Ehrenamtliche

Wenn Sie sich anmelden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis.

Matthias Fladner

Dokumentation zum Seminartag mit dem Gemeinderat vom 21. Juli 2018 verfügbar

Zur Einbindung des Gemeinderats in das Gemeindeentwicklungskonzept, hat das Büro PLANKREIS, mit Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung, einen Seminartag durchgeführt. In diesem Rahmen wurden Themen zum Gemeindeentwicklungskonzept diskutiert. Neben den Gemeinderäten wurden unsere Projektgruppenleiter als Vertreter der Bürgerschaft mit eingeladen.

Hier finden Sie die Dokumentation von PLANKREIS zum Seminartag am 21. Juli 2018.

Weiterführende Informationen zum Gemeindeentwicklungskonzept finden Sie unter > Projekte > Gemeindeentwicklungskonzept